Einen jungen Mann aus der Provinz verschlägt es in die große, große Stadt Münster zum Standbild der Annette von Droste-Hülshoff: „Mir ist so sonderbar, ich könnt' mich heut' verlieben.“

 

 

 

Auf seinem Weg begegnen ihm diverse andere Männer: „Fremder Mann, schau mich an!“

  ... und seine Mutter („Mama!“)

 

 

 

Doch auch sie kann ihren Sohn nicht vor den Versuchungen des Hügels schützen: „Männer suchen stets zu naschen ...“

 

 

 

 

 

 

Und am Ende gibt's - unter der Obhut der Annette von Droste-Hülshoff und der Mitwirkung diverser Putten - ein Happy End: „True Love“.

Presse zur Hügelrevue

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homophon erster schwuler Männerchor Münster e.V.